Im Tal der Nüsse

Mit dem Camper entlang der Dordogne

Perigord, Dordogne, Auvergne, Zentralmassiv – all diese klangvollen Namen waren mir wohl bekannt. Weit weniger wusste ich über deren räumliche Lage oder politische Zuordnung. Ein kleiner geografischer Exkurs hilft bei der Orientierung.

Ziemlich in der Mitte Frankreichs liegt die ehemalige Region Auvergne (heute Auvergne-Rhône-Alpes) mit den alles überragenden Gipfeln des vulkanischen Zentralmassiv. Fans der Comic-Helden „Asterix und Obelix“ dürfte die Region bekannt sein, hat doch hier der berühmte Gallier-Fürst Vercingetorix auf dem Schlachtfeld von Gergovia (bei Clermont-Ferrand), den römischen Eroberern unter Gajus Julius Cäsars, erfolgreich Widerstand geleistet. Zahlreiche Flüsse graben sich unterhalb der Vulkane ans Tageslicht. Der Prominenteste unter ihnen ist sicherlich die Loire, die sich von hier aus auf ihre lange Reise in Richtung Norden macht. Wir hingegen begleiten die kleinere Dordogne auf windungsreichen 500 Kilometern durch schroffe Gebirge, liebliche Landschaften und vorbei an mittelalterlichen Städtchen, bis zu ihrer Mündung nahe Bordeaux.

Im Tal der Nüsse weiterlesen

Weit weg von Ballermann & Co

Auf dem Trockenmauer-Weg durch die Serra Tramuntana

Im Flugzeug nach Palma de Mallorca sitze ich eingeklemmt zwischen all denen, die offensichtlich nur zum „Party-Machen“ die spanische Mittelmeerinsel besuchen wollen. Sämtliche klischeehaften Vorstellungen scheinen sich zu bewahrheiten und so bleibe ich skeptisch, dass es so etwas wie eine ruhige und besinnliche Seite der größten Baleareninsel überhaupt geben kann. Aber schon bald, nachdem sich die sechs- und vierspurigen Magistralen der Inselhauptstadt zu kleinen Landstraßen verjüngen, wächst die Hoffnung darauf, die andere Seite Mallorcas kennenzulernen.

Weit weg von Ballermann & Co weiterlesen

Unternehmen Reißverschluss

Mit dem Fahrrad entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Teil 1:  Von der Ostsee bis zum Harz

Als Kind des „Kalten Krieges“ bin ich mit dieser menschenverachtenden Grenze aufgewachsen. „Antikapitalistischer Schutzwall“ wurde sie drüben genannt. Hierzulande wurde die Bezeichnung „Eiserner Vorhang“ geprägt. Egal unter welchem Namen, diese Grenze trennte Ost und West, Kapitalismus und Sozialismus, NATO und Warschauer Pakt. Aber in erster Linie teilte sie ein Land, trennte Landsleute und Familien. Was hinter der Grenze war, das kannte ich nur von der Transitstrecke nach Berlin oder aus Presse und Erzählung. Aber ich will ehrlich sein. Auch nach der „Wende“ habe ich meine Ressentiments und Vorurteile weiter gepflegt. So zum Beispiel das Bild, der den Osten Deutschlands dominierenden Plattenbauten und das der mausgrauen Häuserfassaden. Wartburg, Multicar und Simson beherrschen angeblich das Verkehrsgeschehen und die Mehrheit der Frauen soll auf den Namen Mandy hören. Fast dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung habe ich mich nun auf den Weg gemacht, diesen Riss zu schließen.

Unternehmen Reißverschluss weiterlesen

Apfelkuchen in der Wüste

Mit dem Camper durch Namibia, 2. Teil

Mit einem normalen Auto hätten wir jetzt ein Problem. Der Tank ist leer und in Lüderitz gibt es seit Tagen keinen Sprit. Bis zur nächsten Tankstelle in Aus sind es 130 Kilometer. Für uns ist das aber überhaupt kein Problem. Wir schalten auf den zweiten Tank um und haben damit weitere 8o Liter zur Verfügung. Mit dieser beruhigenden Reserve wagen wir uns wieder in die Wüste. Bevor uns die selbstgewählte Route ab Aus wieder nordwärts führt und wir der Zivilisation erneut den Rücken kehren, füllen wir an der einzigen Tankstelle weit und breit, alle Kraftstoffbehälter bis zum Rand voll. Unsere Absicht ist es, für die kommenden Tage in die rostrote Einsamkeit der Tirasberge einzutauchen.

Apfelkuchen in der Wüste weiterlesen

Am Wendekreis des Steinbocks

Mit dem Camper durch Namibia, 1. Teil

Für viele ist es fast ein Sehnsuchtsort – Namibia. Ein Stück verlorener Heimat am anderen Ende der Welt. Surreal schöne Landschaften eingetaucht in ein fast mystisches Licht. Mit seiner faszinierenden Tierwelt und den heute noch präsenten Spuren deutscher Geschichte übt das Land am südlichen Ende Afrikas eine nahezu magische Anziehungskraft aus. Wer einmal hier gewesen ist, der kommt bestimmt wieder, heißt es. Auch wir sind bereits zum zweiten Mal hier und wollen sehen, was wir beim ersten Mal nicht gesehen haben. Einige Plätze aber müssen wir einfach noch einmal aufsuchen, weil sie uns fasziniert haben. Anders jedoch, als bei unserer ersten Reise folgen wir keiner im Voraus gebuchten Tour sondern erkunden dieses faszinierende Land auf eigene Faust.

Am Wendekreis des Steinbocks weiterlesen

Lavendel-Träume

Mit dem Reisemobil durch die stille Provence

Die Provence – vor dem geistigen Auge entsteht ein Bild. Es ist geprägt von den tiefblauen Lavendelfeldern im Luberon, den meist überfüllten Stränden der Côte d´Azur, von den geschichts- und kulturträchtigen Touristen-Hochburgen Avignon oder Arles und vielleicht noch durch den Filmklassiker „La Piscine“ (dt. „Der Swimmingpool“) mit Romy Schneider und Alain Delon. Für denjenigen, der ein wenig Ruhe und Abgeschiedenheit in landschaftlich reizvoller Umgebung sucht, scheint die wohl bekannteste Ferienregion Frankreichs nicht die erste Wahl zu sein. Und doch sitze ich nun hier unter einer riesigen Schirm-Pinie bei einem Glas kühlen Rosé und schaue in eine scheinbar unberührte Landschaft. Ich kann es kaum fassen – ja,  auch das ist die Provence.

Lavendel-Träume weiterlesen

Auf der Fährte des Robert Louis Stevenson

Mit dem Reisemobil durch den Nationalpark Cevennen

Der kleine Stand auf der Tourismus-Messe wirkt zwischen den großen Ausstellern etwas verloren. Provence, Côte d´Azur, Bretagne, damit können die meisten Urlauber etwas anfangen. Aber Lozère – noch nie gehört. Wo soll das sein? Neugierig treten wir näher und erfahren mehr über das kleine Department im Süden Frankreichs, einen Steinwurf nur von der Mittelmeerküste entfernt, mit der landesweit geringsten Bevölkerungsdichte und einer urwüchsigen Landschaft. Also genau das, was wir suchen.

Auf der Fährte des Robert Louis Stevenson weiterlesen